Malen

Junge mit Schirm – Acryl

Junge mit Schirm – so heißt mein neues Bild. Anfang Februar habe ich damit begonnen und zwischendurch immer mal wieder ein bisschen daran weitergemalt.

Wenn Du morgens aufstehst, deinen Tee trinkst und plötzlich weißt: Heute. Heute malst du das Bild fertig.
Und deine Katze hat denselben Gedanken, sie steht bereits vor der noch verschlossenen Tür und wartet auf darauf, daß es losgeht.

Ich brauche diese Tage. An anderen kann ich nicht malen. Das ist manchmal schade, denn es kann durchaus einige Wochen dauern, bis wieder einmal der richtige Tag ist. Oder die richtige Woche. Da aber zum Glück niemand drängelt und keiner darauf wartet, kann ich genau dann malen, wenn mir danach ist. Luxus, oder?

Mein “Junge mit Schirm” ist seit langem mal wieder ein Acrylbild. In unserer Stube stehen seit Jahren etliche Malpappen, die nur darauf warten, zum Einsatz zu kommen. Diese hier ist 30 x 40 cm groß. Mal schauen, was ich damit mache – Schattenfugenrahmen, oder normaler Holzrahmen mit Glas… oder etwas ganz anderes? Das muß ich mir noch überlegen.

 

Junge mit Schirm - Acryl. Ein Junge mit langen, blonden, offen getragenen Haaren steht auf einer Straße. Er hält einen hellblauen, geöffneten Schirm seitlich von sich weg. Der Griff des Schirm ist leicht verbogen. Der Himmel ist hell und schon wieder ein wenig blau. Links hinten stehen Bäume oder Gebüsche, rechts erstreckt sich ein Feld mit grün-gelben Pflanzen.
Junge mit Schirm – Acryl, 30×40 cm, Leinwandkarton

Inspiration für das Bild war ein Foto, das ich vor einiger Zeit von unserem Sohn gemacht habe. Wir waren zu Besuch bei meiner Tante und hatten uns gerade aufgemacht zu einem kleinen Spaziergang, als sich plötzlich der Himmel verdunkelte und eine kalte, stürmische Regenwand auf uns herunter prasselte.
Zum Glück dauert auch das schlimmste Unwetter nicht ewig. Es wird wieder hell, die Wolken verziehen sich, der Regen hört auf – und irgendwann scheint sogar wieder die Sonne.

Als ich heute mit Malen fertig war, hab ich schnell noch einige Fotos von meiner Farbpalette gemacht. Ich liebe es einfach, wenn darin so verrückte, abstrakte Muster entstehen, die Farben ineinander verlaufen und man meint, ganz neue Dinge darin zu entdecken:

Palette – Junge mit Schirm

Nun bin ich bereit für etwas Neues, und ich glaub, unsere Katze Sophie auch.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: